360 Tage Sonnenschein in Namibia – tolle Voraussetzung für Solarenergie

Bereits im Jahr 2014 hat Gondwana im Rahmen eines Pilotprojekts in der ältesten Wüste der Welt 1.700 Solarplatten auf den Dächern der Namib Desert Lodge installiert, die 50 Prozent des Energiebedarfs der Lodgeanlage decken. Sonne ist in unserem Land genug vorhanden, aber unseres Wissens wurde in der namibischen Tourismusindustrie nie zuvor eine Solaranlage dieser Größenordnung unter extremen Wüsten-Bedingungen in Betrieb genommen.

Seitdem hat Gondwana seine Solarinitiative kontinuierlich weitergeführt und fst alle seine Lodges mit Solaranlagen ausgestattet; einzige Ausnahme ist das Zambezi Mubala Camp. Die überschüssige Energie wird in das Stromnetz des nationalen namibischen Energieversorgers NamPower eingespeist.