Gondwana blickt nach vorn

Mai 13, 2020

Gondwana Collection CEO Gys Joubert

Gys Joubert, Geschäftsfrer von Gondwana Collection Namibia

Gondwana Collection Namibia ist sicher positioniert und freut sich auf die volle Wiederaufnahme des Betriebs nach Covid-19. Das sagte der Geschäfsführer des bekannten namibischen Tourismusunternehmens, Gys Joubert. „Wir sind uns voll und ganz bewusst, dass diese Krise nicht so bald vorbei sein wird und unsere Welt wahrscheinlich nie wieder dieselbe sein wird. Dennoch nutzen wir diese Zeit für positive und kreative Entwicklungen, ohne die harte Realität zu leugnen.“ Gondwana Collection Namibia umfasst mehr als zwanzig Unterkünfte im ganzen Land und beschäftigt mehr als tausend Mitarbeiter.

Von allen Wirtschaftsbereichen ist der Tourismus am stärksten von der Covid-19-Pandemie betroffen, die seit Dezember 2019 die Welt erschüttert und die Geschäfte zum Erliegen gebracht hat. Viele Unternehmen in Namibia waren entweder gezwungen, Personal abzubauen oder Gehälter zu kürzen. Gondwana Collection Namibia teilte mit, dass das Unternehmen dank eines robusten Geschäftsmodells, eines konservativen Finanzmanagements und einer starken Bilanz abgesichert ist. Das Tourismusunternehmen ist zuversichtlich, dass es alle seine derzeitigen Mitarbeiter weiterhin beschäftigen und ihr Grundgehalt weiter zahlen kann. Diese Situation könne natürlich nicht unbegrenzt aufrechterhalten werden und sei von einer gewissen Erholung des Tourismus gegen Ende des Jahres abhängig. Gys Joubert sagte: „Wir sind uns unserer Bedeutung für den Lebensunterhalt der Gemeinden im ländlichen Namibia und für den Naturschutz bewusst, und wir wollen die Zahlungen dafür aufrechtzuerhalten.“

Er fügte hinzu: „Abgesehen vom erfolgreichen Geschäftsmodell, das wir in den letzten fünfundzwanzig Jahren verfeinert haben, liegt unsere Stärke in unserer Kultur und unseren Werten, die sicherstellen, dass alle drei Komponenten unserer Unternehmensphilosophie – soziales Engagement, finanzielle Nachhaltigkeit und Erhaltung unserer natürlichen Umwelt – ausgewogen und zufriedenstellend umgesetzt werden. Dieses Vorgehen hat uns in eine starke Position gebracht und kommt uns nun zugute, um dem Sturm von Covid-19 standzuhalten und eine neue Zukunft für Gondwana zu schaffen.“

Die soliden Grundlagen ermöglichen es Gondwana, allen Verpflichtungen während der weltweiten Covid-19-Pandemie nachzukommen. Das gilt auch für den Gondwana Care Trust, der teilweise von der Capricorn Group unterstützt wird; der Treuhänderfonds versorgt die Schwächsten unserer Gesellschaft, darunter Kindergärten, Waisenhäuser, Gemeinden und Seniorenheime, mit Nahrungsmitteln. Gondwana stellt auch sicher, dass die vertraglichen Vereinbarungen mit den kommunalen Hegegebieten, in denen das Unternehmen tätig ist, vorerst eingehalten werden. Dadurch wiederum es ist den kommunalen Hegegebieten möglich, grundlegende soziale Leistungen und den Naturschutz aufrechtzuerhalten.

Gondwana hat seine namibischen und südafrikanischen Gäste immer geschätzt, auch in guten Zeiten, und wird dies weiterhin tun. Vor etwa fünfzehn Jahren führte Gondwana seine erfolgreiche Gondwana-Karte ein, die inzwischen an 80.000 Mitglieder ausgestellt wurde. Mit der Gondwana-Karte erhalten Namibier fünfzig Prozent Rabatt auf Übernachtungen und Frühstück (SADC-Bürger 40 Prozent) sowie fünfundzwanzig Prozent auf Abendessen und Aktivitäten. „Dies ist kein einmaliges Angebot, sondern eine dauerhafte Geste gegenüber unseren treuen namibischen und regionalen Gästen“, erläuterte Gys Joubert. Das Angebot Gondwanas reicht von Camping- und Safarizelten über eine Reihe attraktiver Lodges und ein Hotel bis hin zu einem luxuriösen Wüstenrefugium und einer schwimmenden Flussvilla.

Das Tourismusunternehmen bietet Unterkünfte für jeden Geschmack und jedes Budget. In der derzeitigen Stufe 2 der Covid-19-Maßnahmen haben die Gäste die Möglichkeit, auf den Gondwana-Campingplätzen oder in den gut ausgestatteten Camping2Go-Selbstversorgerzelten zu übernachten. Wenn die restriktiven Maßnahmen weiter zurückgefahren werden, können die Lodges hoffentlich ab 2. Juni nach und nach wieder öffnen.

Laut Gys Joubert geht das Unternehmen zuversichtlich in die Zukunft und wird weiterhin mit Reisewilligen auf allen seinen Medien-Plattformen zusammenarbeiten, um die einzigartige Geschichte und Natur Namibias durch Erzählungen und Inhalte zu fördern. Es wird weiterhin international für Namibia als Marke werben und arbeitet mit dem Namibian Tourism Board bei der Initiative “Namibia is waiting for you” zusammen. Der kürzlich ausgestrahlte Gondwana-Videoclip “Namibia – a Land of Dreams” hat weltweit bereits eine halbe Million Menschen erreicht. Die neueste Lodge von Gondwana Collection Namibia nördlich des Etosha Nationalparks, Etosha King Nehale, soll am 10. Juni für Besucher geöffnet werden. Sie wird Touristen die reiche und farbenfrohe Kultur des Aawambo-Volkes näher bringen und als Sprungbrett in die Regionen Kunene, Kavango und Sambesi dienen. Ferner wird die Lodge dazu beitragen, den touristisch bisher wenig erschlossenen zentralen Norden Namibias leichter zugänglich zu machen.

Gondwana Collection Namibia baut seine Produktpalette weiter aus, insbesondere die erschwinglichen Camping2Go-Unterkünfte, die von Namibiern und Südafrikanern gut angenommen wurden. Gondwana bietet Reisenden inzwischen einen One-Stop-Shop für Namibia-Reisen, zu dem Dienstleister wie Namibia2Go (Autovermietung), Safari2Go (Reiseveranstalter) und Cardboard Box Travel Shop (Reiseberater) gehören.

Glücklicherweise hat das Unternehmen in den vergangenen zehn Jahren in die Modernisierung seiner Lodges investiert und ist für die Zeit nach Covid-19 gut gerüstet. Auch die Gondwana Training Academy nutzt diese ruhige Phase produktiv und führt weiterhin regelmäßige Schulungen für alle Mitarbeiter durch – eine Investition in die freundliche und effiziente Gondwana-Familie, die einen wesentlichen Anteil am Erfolg des Unternehmens hat.

Gondwana Collection Namibia kümmert sich um die Bedürfnisse aller Reisenden, seien es Gäste aus Übersee, der SADC-Region oder Einheimische. Das Unternehmen bietet weiterhin einen qualitativ hochwertigen und authentischen Kundendienst und Reisen, die ein Leben lang in Erinnerung bleiben. Es ist gut vorbereitet auf die Zeit nach Covid-19, wenn der Tourismus anders sein wird und die Besucher eine tiefere, reichere Erfahrung suchen werden.